Konzept 3 Erweiterungen

Konzept 3 - Erweiterungen A, B + C

A Programm für IUEWT Selbstverteidigungsausbilder

  1. Programme mit Anteilen aus Wing Tsun & Escrima - waffenlos / mit Alltagswaffen
  2. Pro Stufe 1 Monat Training in der teilnehmenden Schule vor Ort – ohne Vertragsbindung. Oder im Einzel-/Kleingruppenunterricht. Mit Laufzettelabarbeitung für jede Stufe. Mit IUEWT Mitgliedschaft.
  3. Zertifikat erst nach Erreichen der Stufe 10. Als Urkunde nur mit Gebühr ohne Prüfung durch Verband.
  4. Im Nachgang kann strukturierte Wing Tsun / Escrima Ausbildung aufgenommen werden.

B Programm der IUEWT für Securitybedarf

  1. Programme mit Anteilen aus Wing Tsun & Escrima – Schwerpunkt: Festnahmetechniken
  2. Pro Stufe 1 Monat Training in der teilnehmenden Schule vor Ort – ohne Vertragsbindung. Oder im Einzel-/Kleingruppenunterricht. Mit Laufzettelabarbeitung für jede Stufe. Mit IUEWT-Mitgliedschaft.
  3. Zertifikat erst nach Erreichen der Stufe 10. Als Urkunde nur mit Gebühr ohne Prüfung durch Verband.
  4. Im Nachgang kann strukturierte Wing Tsun / Escrima Ausbildung aufgenommen werden.

C IUEWT – Konzepterweiterung

Dem Anspruch vieler bestehender Schulen nach Fortbildung im Wing Tsun und/oder Escrima wollen wir mit einem erweiterten Konzept begegnen.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Fortbildung, die sich jeweils an unterschiedliche Interessengruppen richten:

    C/P Programmatische Fort- und Ausbildung
Diese Form der Ausbildung beinhaltet den programmatisch – systematisch – traditionellen Lernaufbau und Weiterentwicklung des Einzelnen/der Gruppe. Das bedeutet, dass die Lernschritte im Detail vermittelt und durchgearbeitet werden. Diese Methode ist im eigentlich Sinne die traditionelle Lernmethode und hat bisher in der Geschichte immer die nachhaltigsten Ergebnisse erzielt.
Hierfür ist eine Mitgliedschaft in der IUEWT Voraussetzung wie auch der formelle Durchlauf durch alle Ausbildungs- und Prüfungsmethodiken. Damit verbunden ist auch die Zertifizierung und die Anerkennung der Leistung durch die IUEWT.
Für jene mit bereits vorhandenem Wissen ist diese Form nur dann sinnvoll, wenn die persönliche Zielsetzung darin besteht, sich mit der Systemlogik von Grund auf auseinanderzusetzen.

    C/K Konzeptionelle Fort- und Ausbildung
Diese Form der Ausbildung setzt auf bereits vorhandenem Wissen und soll lediglich dem Einzelnen/der Gruppe immer wieder äußeren Input für das eigene Training geben. Es werden keinerlei feste Programmatiken unterrichtet, bzw. mitgebrachte Programmatiken korrigiert – der Unterricht ist eher an das Prinzip des individuell situativen Unterrichts angelehnt, wie es Yip Man auch zu seiner Zeit umgesetzt hatte.
Eine Mitgliedschaft in der IUEWT ist für diese Form nicht möglich, es gibt keine Zertifizierung als auch keine offizielle Anerkennung.

Nicht alle uns angeschlossenen Teams bieten diese Konzepterweiterungen an.
Wenn Sie an einem oderer mehreren Konzepten interessiert sind,
vereinbaren Sie ein unverbindliches Informationsgespräch mit unserer Mitgliedsverwaltung

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!
Olbers: Telefon: +49 (0)2827 – 248 27 50

Email: mitgliedsverwaltung(at) iuewt (dot)com